“Their playing is simply gorgeous and breathtaking”.

Alan Bern, Artistic Director, Yiddish Summer Weimar

 

Susi Evans (Klarinette) and Szilvia Csaranko (Akkordeon & Klavier) sind zwei aussergewöhnliche Musikerinnen, die sich mit Leidenschaft der Tradition der Klezmermusik verschrieben haben. Sie treten international als Duo auf und unterrichten Klezmermusik bei Festivals auf der ganzen Welt.

Klezmer wiedererweckt
Neue Musik aus alten Manuskripten

Klezmer aus der neuen Welt
Das Repertoire von 'King of Klezmer' Dave Tarras

Livemusik für Jiddischen Tanz
Wir spielen zum Tanz!


Klezmer wiedererweckt

Neue Musik aus alten Manuskripten


NEUES Programm & CD – 2022

 

Alte jiddische Melodien erklingen in wunderbar lebendigen neuen Arrangements, verloren geglaubte Hochzeits- und Festmusik aus Osteuropa, die seit über 100 Jahren weder gehört noch gespielt wurde - bis heute!

Susi Evans und Szilvia Csaranko erkunden einen unglaublichen Schatz an Klezmer-Musik, der zwischen 1912 und 1914 bei ethnographischen Feldforschungen in Dörfern und Städten der heutigen Ukraine und Belarus gesammelt wurde.

Mit diesem Programm führen sie die Zuhörer in eine faszinierende Welt beinahe vergessener Klezmer-Musik. Mal überschäumend vor Lebensfreude, mal tief ergreifend melancholisch, achtsam arrangiert und exzellent vorgetragen von zwei wirklich aussergewöhnlichen Musikerinnen mit einer großen Leidenschaft für traditionelle Klezmer-Musik.

Die An-ski Expedition unter Beteiligung des russisch-jüdischen Musikethnologen Susman Kieselgof hatte sich zur Aufgabe gemacht, jüdische Instrumentalmusik und Volkslieder zusammenzutragen. Dann kam der erste Weltkrieg und die weiteren tragischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts. Die Manuskripte galten lange als verschollen, bis sie kürzlich auf wundersame Weise in der Vernadsky Nationalbibliothek in Kiev wiedergefunden wurden.

Diese Kiselgof-Makonovetsky-Sammlung besteht aus handgeschriebenen Manuskripten mit etwa 1400 Melodien, darunter besondere Schätze wie das umfangreiche Hochzeitsmanuskript von A. Makonovetsky oder das persönliche Repertoireheft von Motl Reyder, einem 70jährigen professionellen Klezmer-Violinisten aus Dubno und noch vieles mehr.

Unter den Melodien finden sich typische jiddische Tanzmelodien wie Freylekhs, Skotshnes, Bulgars und Zhoks, aber auch überraschend viele Polkas, Mazurkas, Walzer oder Märsche  –  populäre nicht-jüdischeTänze der damaligen Zeit, die die Klezmorim ebenfalls im Repertoire hatten.

Manche der Stücke sind in der Klezmerszene wohlbekannt, aus Osteuropa ausgewanderte Musiker wie Dave Tarras, Abe Schwartz und Naftule Brandwein haben sie in den USA auf Schallplatten eingespielt. Manche der Stücke finden sich auch in Beregovskis Sammlung „Jewish Instrumental Folk Music“, einem Standardwerk in diesem Genre. Aber der größte Teil ist komplett unbekannte und aufregend neue Klezmermusik, die zum einen wohl vertraut klingt und gleichzeitig neu und besonders.

Susi Evans – Klarinette (London/UK) – www.susievans.com

Szilvia Csaranko – Akkordeon & Klavier (Hannover/D) – www.szilviacsaranko.de

Das Kiselgof-Makonovetsky Digital Manuscript Project (KMDMP), ein internationales Gemeinschaftsprojekt unter Schirmherrschaft des Klezmer Institute in New York beschäftigt sich mit der Aufarbeitung und Digitalisierung dieser Manuskripte.

https://klezmerinstitute.org/kmdmp/


Klezmer aus der Neuen Welt

Das Repertoire von "King of Klezmer" Dave Tarras


 Susi Evans und Szilvia Csaranko sind zwei außergewöhnliche Musikerinnen, die sich mit Leidenschaft der Tradition der Klezmermusik verschrieben haben. Sie konzertieren und unterrichten in verschiedenen Projekten weltweit und widmen sich in ihrem Konzertprogramm „Klezmer aus der Neuen Welt“ dem erfolgreichsten Klarinettisten der aschkenasischen Musik in den USA: Dave Tarras.

 Geboren in der Ukraine, wanderte er in den 1920er Jahren nach New York aus und kreierte dort einen ganz neuen „amerikanischen“ Sound in der jiddischen Musik, indem er die traditionelle Hochzeits- und Festmusik der alten Welt Bessarabiens mit Swing und anderen populären westlichen Musikstilen verband. Im Laufe seines Lebens hat er auf tausenden von Hochzeiten gespielt und annähernd 500 Tonaufnahmen eingespielt, seine Kompositionen gelten heute als Standards im Klezmerrepertoire. Jazzmusiker wie Charlie Parker und Miles Davis kamen zu seinen Konzerten, um den „Benny Goodman of Klezmer“ spielen zu hören.

 Susi Evans (Klarinette) und Szilvia Csaranko (Akkordeon & Klavier) haben für diesen Abend die schönsten, interessantesten und zugleich weniger bekannten Stücke aus dem umfangreichen und überaus vielseitigen Repertoire von Dave Tarras ausgewählt: jiddische Instrumentalmusik, Musical- und Theatermusik, aber auch griechische, polnische, russische und rumänische Melodien werden zu hören sein. Wie Dave Tarras selbst begeben sich die Musikerinnen auf eine Reise durch verschiedene Kulturen und Genres, die Klezmermusik von jeher beinflusst haben, ohne dabei die ursprüngliche Verbindung zur Tradition zu verlieren.

 Die Maßstäbe, die Tarras in puncto Virtuosität und Musikalität setzte, nimmt das Duo achtsam und mit Leichtigkeit zugleich auf. Die beiden Ausnahmemusikerinnen beeindrucken durch ihre hohe musikalische Sensibilität, atemberaubende Technik und mitreißendes Zusammenspiel – vor allem jedoch vermögen sie etwas, was mit Worten kaum zu beschreiben ist: Ihr Spiel berührt die Seele und geht direkt ins Herz.

Susi Evans – Klarinette (London/UK) – www.susievans.com

Szilvia Csaranko – Akkordeon & Klavier (Hannover/D) – www.szilviacsaranko.de


Yiddish Summer Weimar 2020 - Eröffnungskonzert Herderplatz, 1. Aug 2020

Yiddish Summer Weimar 2020 - Eröffnungskonzert Herderplatz, 1. Aug 2020


Klezmermusik zum Tanz


Klezmermusik ist vor allem Tanzmusik, die bei Hochzeiten und anderen Feierlichkeiten gespielt wurde. Zu den traditionellen jiddischen Tänzen gehören die typischen Kreis- und Reihentänze Freylekhs, Bulgar und Zhok sowie der Sher, ein beliebter Kontratanz für vier Paare, ähnlich der Quadrille. Susi und Szilvia sind erfahrene Tanzmusikerinnen und können jiddische Tänze auch anleiten.


Find us on Facebook

Susi Evans & Szilvia Csaranko - mail@shades-of-folk.com

All rights reserved ® photos by Nils Brederlow

Susi Evans & Szilvia Csaranko